_MG_0351.jpg

Alma Stolte, in Dresden geboren, besuchte bis 2013 das Sächsische Landesgymnasium für Musik und erspielte Preise im Bundeswettbewerb von „Jugend Musiziert“ und beim Performancewettbewerb „Unart“. Anschliessend studierte sie in Dresden bei Prof. KV Bräutigam und war Trägerin des Deutschlandstipendiums. Den ersten Barockcello- und Continuo-Unterricht bekam sie von Ludger Rémy. Diesen Schwerpunkt konnte sie 2017-18 bei Viola de Hoog in Amsterdam vertiefen. Weitere wichtige Impulse erhielt sie von Kristin von der Goltz und Bernhard Hentrich, seit Oktober 2019 setzt sie ihr Studium im Fach Barockcello bei Lea Rahel Bader an der Universität der Künste Berlin fort. Alma Stolte ist als Continuocellistin und Solistin im In-und Ausland gefragt und konzertierte u.a. mit dem Jungen Musikpodium Dresden-Venedig, den Dresdner Kapellsolisten und dem Dresdner Barockorchester. 

Mit ihren Ensembles NOUK und Amusana entdeckt sie zudem in der Symbiose aus Jazzimprovisation und Kammermusik neue musikalische Möglichkeiten für das Cello.